Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Die Träume und die Nächte Eigenwerk
von venga017 aus der Kategorie Freier Text - Irclove

Nervenmittel
Leiden, schmerzen, Kummer und Einsame Jahre
Erstellt:    21.02.2012 11:40 1252 Lesungen, 2.9KB

                                Hamburg, 21.01.2012

                Die Träume und die Nächte

Es war mitten in der Nacht als ich aus einen nicht erholsamen schlaf ausgespuckt wurde, weil ich darin gerade von einen Tiger zerfetzt wurde. Ich schlürfte in die Küche und setzte mir einen Becher Kaffee auf. Als ich mich ein bisschen wieder erholt habe bin ich ins Bad und richtete meine Frisur und putzte mir die Zähne. Ich wollte einen langen Spaziergang machen, es war bereits Sonntag 4.30h gute Gelegenheit um ungesehen ein wenig frische Luft zu schnappen. Ich begegnete anfangs niemanden, aber an einer Bushaltestelle sah ich eine sehr hübsche Frau, die ich mir auf eigentümliche weise genau einprägte. Ohne weiter darüber nachzudenken ging ich weiter meinen Weg entlang. Ungefähr eine Stunde später war ich wieder zu Hause. Da ich nicht mehr Müde war setzte ich mir den nächsten Kaffee auf und dachte an diese Erinnerung von der Frau und wollte sie malen.  Gesagt getan schon sass ich vor dem Zeichenblock und malte drauf los. Als es ungefähr 14.h wurde, bin ich fertig geworden. Ich aß ein paar Kirschen und betrachtete das Bild. Ich war soweit zufrieden.
Irgendwann in der Nacht zu Montag konnte ich wieder nicht schlafen, dieses mal war ich im Traum ein Krüppel, alles tat weh und ich konnte kaum gehen. Ich wiederholte die Zeremonie vom vor Morgen und bin wieder den Weg wie zuvor gegangen. Dann sah ich sie wieder. Sie war es da war ich mir sicher, aber sie sah zehn Jahre gealtert aus. Ich ging dann urplötzlich nach Hause. Ich fühlte mich als hätte ich einen Geist gesehen. Ich sah auf den Kalender und merkwürdiger weise war der Kalender nicht von 2012 sondern 2019. Ich war schockiert, ich habe doch nicht sieben Jahre geschlafen. Und bin zum Spiegel gegangen und sah mich darin an und stellte fest ich bin bestimmt nicht gealtert. Auch mein Bart war erst drei Tage alt. Habe ich also einen Zeitsprung gemacht. Aber wo durch bin ich geschlüpft während für mich nur zwei Tage um sind. Ich sah mir alles an in meiner Wohnung und hab mir gesagt >> ich brauche eine Tageszeitung und bin zum nächsten Kiosk gespurtet. Als ich eine Heutige Ausgabe in Händen hielt wurde ich bestätigt. Es war das Jahr 2019. Ich bilde mir das alles nicht ein es ist Wirklichkeit. Da fragte ich mich ob ich noch bei Verstand wäre. Zu Hause angekommen und wusste nicht wer sich die ganze Zeit die mühe machte alles laufen zu lassen. Denn ich war es nicht. Doch trotzdem war die Wohnung auf dem neuesten stand und in meinen Akten fand ich einen Leistungsbescheid von 2019 abgeheftet vor. Es gab nichts was schließen lässt das ich mir dass alles nur einbilde, außerdem gab es niemanden mit dem ich darüber reden könnte. Ich sah ein das ich wieder mit meinen Alltag anfangen sollte. 
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0562 sek.