Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


abcdef: Karusell Eigenwerk
von Ahnengalerie aus der Kategorie Gedanke - Persönliches - Abschnitte, Wege

Besondere Auszeichnung: Herzpunkt - Hier klicken um die Liste der Herzpunkte zu sehen
Unsortierte Medien
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    13.12.2010 00:42
Geändert: 09.01.2011 23:07
1029 Lesungen, 0.7KB

... immer wieder
­wenn ich denke
­ich wäre angekommen
... nicht einschlafen kann,
­obwohl mir die Müdigkeit die Türe einrennt
­­macht mir der Konjunktiv ein dickes Fragezeichen
­könnte, würde, was wäre wenn ...
­sehe ich ein Gesicht und für einen kurzen Augenblick
­kann ich die Zeit zurückdrehen ...
­um mit Tränen einzuschlafen ...
­... lasse mich fallen
­... kann Dich hören, spüren, fühlen
­... bin ein Narr in der Zeit
­... bin ein Clown und lache meine Tränen aus
­... wache mit einem Lächeln auf
­und weiß nicht, woher die Stärke kommt
... für einen Augenblick die Zeit zurückdrehen
­­und hoffe, dass es Dir gut geht ...
­... denn mehr kann ich nicht
­­­und hoffe, dass es Dir gut geht ...

Dieses Medium ist zur Bewertung freigegeben. Die durchschnittliche Bewertung: 9.3333 (3).
Registrieren Sie sich und bewerten Sie diesen Inhalt!
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Kritiker            
no_einstein am 13.12.2010 21:04 (Kommentar)    2  
no_einstein
hört sich sehr menschlich an
erinnert mich nicht an einen Narren oder Clown
sondern an einen Menschen mit tiefen Gefühlen
der die Kraft aus seinem Glauben schöpft
und gut mit Fragezeichen zurechtkommt
...und immer mehr wird
...Ahnung hat woher die Stärke kommt
Freunde sind auch dann da wenn man sie mal eine Weile nicht sehen kann

tut aber gut zu sehen
gesehen zu werden
...ist auch menschlich

Kritiker            
Himmelsstuermer am 13.12.2010 22:07 (Kommentar)    4  
Himmelsstuermer
vergessen wir den Clown und den Narr in uns
vergessen wir auch einen Teil des Lebens
ich glaube bei Freunden ist es nicht immer wichtig,
dass sie ständig da sind
sondern dass sie einem nah sind, unabhängig von Zeit und Raum.
Nicht das bewerten, was sie nicht bekommen,
sonderm das annehmen, was
für jeden selbst möglich ist und auffangen, wozu sie selbst die Kraft haben können


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0613 sek.