Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Vogelnacht Eigenwerk
von venga017 aus der Kategorie Freier Text - Persönliches - Selbsterlebtes

only smoke
die Übersicht eines Unteilhabenden Individuum
Erstellt:    29.09.2009 16:12
Geändert: 29.09.2009 20:43
1018 Lesungen, 3.8KB

        Vogelnacht                        26.06.09

Ich habe oft diese Anzeichen von paranoiden Gedanken oder Vorstellungen. Von Giftschlangen die mich beißen, es fühlt sich auch manchmal so an wie ein Schlangenbiss, brennt an zwei Punkten auch wenn keine stellen da sind, wenn ich einfach so daliege. Natürlich habe ich fürchterliche Angst das da unter der Decke eine Kobra oder Klapperschlange oder kürzlich entdeckt von Passanten eine Natter die sich in einen U-Bahn Schacht gehäutet hat. Halt in meiner Wohnung sich eingeschlichen hat oder halt von meinen Hausmörder hereingetragen ist. So wie auch einmal wie ich diese Plastik Verpackung vom Discounter Bier in meinen Müll auch für alte Schlangenhaut hielt.
Denn seit meinen 18 Lebensjahr glaube ich daran das ein Mörder mich Heimsucht. Gerade deshalb weil meine Familie und ich unseren Lebensunterhalt von einer Gaststätte erhalten, bis zum 15.05.09 habe ich diese Konzessionen gehalten. Bis ich nicht mehr durch meiner Krankheit diesen Job machen konnte und das war schon lang an der Zeit. Bis ins 31 alter hat es mich begleitet, eine ganz neue Erfahrung Spiegelt sich in mir auf. Was mich außer der Einsamkeit noch erwartet? Schon viele Gedanken sind schon verflossen und haben mich aus dieser Laufbahn eigentlich schon vor Jahren Raus genommen, aus dem Kreislauf der Gesellschaft. Der Trott und der Schwung sind seit meines Lebenswandels ins Dreißigste Lebensjahr wegen meiner Krankheit zu einen Depressiven und für mich Hoffnungslosen unterfangen geworden. Der Verstand ist trotz allen immer noch daran interessiert sich mit jemanden auseinander zusetzen der mich ständig beobachtet und mal Nachts Betrunken vor meiner Wohnungstür steht und auch nicht so recht weiß ob er es jetzt tun soll. Oder mir mal wieder hinterher Storken will über mein Festanschluss.
Früher wie alles begann stand ich sehr unter dem Einfluss von seinen Hypnosen und bin daher auch ständig zusammen gebrochen und wieder im Krankenhaus Behandelt. Meine Krankheit ist nur mit Medikamenten zu Behandeln anders geht es nicht, ohne würde ich eher unter Psychotischen Schüben Ertrinken. Die Medikamente reichen gerade so aus die ich nehme um das schlimmste zu verhindern. Geschnitten habe ich mich auch schon mal, als die Beziehung zu meiner EX-EX beendet wurde. Das ist aber auch zum Glück nicht schlimmer geworden und hat aufgehört ohne das ich Narben daher trage die deutlich sichtbar sind. Meine ganzen Freunde und Freundinnen habe ich schon durch diese Krankheit verloren das tut am dollsten weh nicht die Verletzungen die ich mir angetan habe. Das Zeichnen lenkt mich ab, es tut mir gut wenn ich sie jemanden zeigen kann genau wie ich diese Texte mag. Dies war bisher in diesen Jahr meine einzigen Dinge die ich zur Ablenkung betreffend meiner Krankheit und Einsamkeit gemacht habe. Es muss auch nicht mehr sein jemanden Kennenzulernen ich komm eh nicht mit meinen Partner auf einen Nenner. Schon ein Haustier wäre mir schon viel zu viel Leben in meiner Wohnung. Ich käme ganz Plötzlich nicht mehr mit der Situation zurecht, es ist wohl schon zu spät für mich noch einmal mit alledem zu beginnen. Ich bin wie Blockiert, meine Motorik oder viel mehr mein Kopf ist fertig mit der Welt. Es ist noch weniger als ein dahin Vegetieren. ES ist als ob alles an einen vorbei geht und man selbst keinen Sinn mehr in sich für Dinge im Alltäglichen Leben findet. Etwas halt was jemand anderes geben könnte im Leben diese Balance ist nicht mehr sie zeigt sich nur noch um zu sagen wie Traurig sie ist und das sie gehen will.
            
   
                I miss you. 

Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0575 sek.