Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Etwas über die Knie-e brechen Eigenwerk
von kasselklaus aus der Kategorie Geschichte - Nachdenkliches, Ernstes

Kurzgeschichten aus 30 Jahren
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    12.10.2008 09:42 882 Lesungen, 3.3KB

"Wie schreib' ich die Mehrzahl von Knie?" fragte Sonja.

Michael strich sich nachdenklich über seine Bartstoppeln.

"Also, ich würde es mit zwei 'e' schreiben", sagte er schließlich.

Sonja schrieb Knie mit zwei "e". "Das sieht irgendwie komisch aus", murmelte sie, 'Kniee'".

Michael wurde ungeduldig. "Man sagt doch auch Knie-e!".

Sonja blickte abwechselnd ihren Mann und das Blatt Papier an, auf das Sie die Pluralform von "Knie" geschrieben hatte. Michael sah die Zweifel auf ihrem Gesicht.

"Warum fragst Du mich überhaupt...?" fragte er.

"Ich werde die `Kniee' weglassen." sagte Sonja schließlich.

Michael schenkte sich aus der Flasche noch etwas Bier nach.

"Da bin ich aber mal gespannt, welches andere passende Wort du für 'Knie' finden willst."

Sonja nickte. "Das könnte ein Problem werden. Warum haben wir auch kein Wörterbuch hier."

Michael lachte. "Das fehlte noch! Ein Urlaub mit Wörterbuch!"

Beide blickten sie nun auf das dunkel vor ihnen liegende Meer: Das gleichmäßige, beruhigende Rauschen der vordringenden und zurückweichenden Wellen drang, gedämpft durch einige Palmen, hoch zu ihnen auf den Balkon. Nachdenklich nahm Sonja den Druckknopf ihres Kugelschreibers in den Mund. "Das ist tatsächlich ein Problem", sagte sie, "aber ein sehr kleines."

"Was schreibt Du denn da überhaupt?" fragte Michael und starrte neugierig auf das Blatt Papier, das Sonja vor sich auf dem Tisch liegen hatte.

"Ich schreib' an Beate."

"Hat das nicht Zeit bis nach dem Urlaub?" fragte Michael, "Du vergeudest Deine Urlaubszeit mit sinnlosem Briefeschreiben. Schau lieber aufs Meer und freu' Dich, daß man hier zu dieser Jahreszeit schon auf dem Balkon sitzen kann."

"Mit dir kann man sich doch über diese Dinge nicht unterhalten!" sagte Sonja mit plötzlich belegter Stimme.

Michael stöhnte.

"Bitte nicht!" sagte er in ironisch-flehendem Ton, "bitte verschon' mich mit d i e s e n Gesprächen!"

"Ich sag's ja", meinte sie resignierend.

Michael schenkte sich wieder Bier nach.

"Was wolltest Du denn schreiben?" fragte er dann in versöhnlichem Tonfall.

Sonja schwieg einen Moment. Sie atmete einmal tief ein und aus.

Michael schüttelte verständnislos den Kopf und trank das Glas Bier in einem Zug leer.

"'Ich will die Trennung nicht über die Knie brechen'", las Sonja schließlich vor.

"Diese Redewendung wird in der E i n z a h l benutzt. Es heißt 'Etwas über's Knie brechen'", erklärte er.

"Mehr hast du dazu nicht zu sagen?" fragte sie.

"Nein." sagte er lakonisch. "Ich bin hier, um mich zu erholen. Außerdem möchte ich mich mit dir nicht streiten; wir wollen doch die Kinder nicht wecken!"

Er legte ihr den Arm auf die Schulter. "Ich weiß doch, daß Du mich nie verlassen würdest", sagte er freundlich und gab ihr einen Kuß. "Komm, laß uns schlafen gehen!"

"Ja", murmelte sie leise und erhob sich.

Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0405 sek.