Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Zob Rombie. Eigenwerk
von joeK aus der Kategorie Gedicht - Abstraktes

Gedichte
Kurze Geschichte: Hier sind meine Gedichte.
Erstellt:    06.04.2008 16:48 1219 Lesungen, 1.0KB

Der Geist fährt in das tote Wesen,
mal verwest und jetzt genesen.
Der Odem füllt die leere Brust,
ja, erwache, Mordeslust!

Seinen Körper so betrachtend,
auferstanden, Gott verachtend,
wird er die Hand gen Himmel strecken,
und dann seine Brüder wecken.

Hast du die Zeichen nicht vernommen?
Der Toten Zeit ist nun gekommen.
Um deinen Hals werden sie fallen,
ihr Totenruf für immer schallen.

Er tötet uns, wir werden er,
mit jedem Opfer, immer mehr.
Der seelenlose Bund hier aufmarschiert,
der Menschheit Schluss so deklariert.

Das ist das Ende aller Tage,
wir sind die Pflanzen, sie die Plage.
Bald ist's vorbei, sie sind zufrieden,
alle Menschen sind verschieden.

Durch die Rache an den Erben,
liegt die Welt in stillen Scherben.
Der Gedanke ausgelöscht, vollständig,
alle tot und doch lebendig.

Hast du die Zeichen nicht erkannt?
Die Kugel ganz, in kalter Hand.
Das Ziel der Tat ist auch vollendet,
niemand mehr, der Gräber schändet.

Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0497 sek.