Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Der Grund für die Operation Eigenwerk
von Sydney` aus der Kategorie Foto - Dinge, Gegenstände - Objekte

kleine süsse... -> Poki und Prinz Valium alias Digga und Canny
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    03.02.2008 21:10 376 Lesungen, 54.8KB
Bild im Original anzeigen
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Deuter            
Sydney` am 03.02.2008 21:28 (Ergaenzung)    6  
Sydney`
Hier kann man gut sehen wie Spielmäuse (Kunstfell und Plastik) nach mehrjährigem verbleib im Magen einer Katze aussehen. (oben eine neue Maus, unten die aus dem Magen) Der Digge musste eine Operation über sich ergehen lassen nachdem er beim spielen vor mehr als 1,5 Jahren diese Katzenspielmaus verschluckt hat. Die Symtome waren ständiges herauswürgen seiner Mahlzeiten. An manchen Tagen würgte er 15 - 20 mal alles aus sich heraus. Verschiedenen Tierärzte untersuchten ihn und diagnostizierten Magenschleimhautentzündung. Erst nachdem es kein würgen sondern richtig schwungvolles Erbrechen war wechselten wir ein weiteres mal den Tierarzt.
Der Digge war inzwischen schon nicht mehr mein Digger! :( Schwach, unsicher auf den Beinen, teilweise gar nicht ansprechbar. Da er auch Flüssigkeiten nicht mehr in sich halten konnte war er auf dem Weg auszutrocknen. Eine erste Infussion beim Tierarzt tat ihm gut, die Spritze sollte sein Fieber und das Erbrechen bändigen. Als dies alles nicht half, musste er mit Kontrastmitten geröngt werden. Auf den Bilder war nichts zu erkennen ausser eine sehr verdickte Magenwand. Um der Sache auf den Grund zu gehen, wollte der Tierarzt öffnen. Dies kam dann dabei raus und der Arzt sagte: "Das ist weiss Gott nicht die erste Spielmaus die wir aus einer Katze raus holen!" :( Leider werden Tierspielzeuge wohl nicht geprüft und ich zieh in Betracht mich bei dem Hersteller zu beschweren und ihm eine Kopie der Tierarztkosten zuzusenden in der Hoffnung das irgendetwas passiert!
Inzwischen geht es dem Diggen wieder gut. In den ersten Tagen durfte er nur Teelöffel grosse Spezialnahrung zu sich nehmen. Inzwischen bekommt er normales Futter, allerdings weiterhin durch den Mixer zerkleinert. Die OP ist jetzt 10 Tage her und er spielt, meckert und schmust wieder. :) Ganz der Alte!



Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0481 sek.