Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


about emotions Eigenwerk
von j0hnny77 aus der Kategorie Gedanke - Persönliches

emotionen
siehe text "about"
Erstellt:    18.08.2004 00:00 1432 Lesungen, 0.3KB

emotions
about

ich bin mal wieder einsam.
und spüre es.
doch für mich stellt sich dir frage - was ist einsamkeit überhaupt.
ich habe probleme mit gefühlen. das weiss ich. ich denke zu emotionslos.
manchmal ist das gut, aber des öfteren hat es auch schon gestört.
ich möchte hier meine definition der emotionen ausdrücken.
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Zensor            
zimbal am 19.08.2004 14:15 (Kommentar)    4  
zimbal

interessanter ordner hier.
die palette der emotionen.
wirkt sehr 'von außen' betrachtet, aber du schreibst ja, dass du denkst du seist zu emotionslos. allerdings hilft es auch oft dinge von außen betrachten zu können. den unterschied zwischen neid und eifersucht könnte z.b. ein stark emotionaler mensch wohl nicht so griffig und kurz beschreiben. diesen satz: "ich vermisse das emotionale an dir" haben wohl fast alle männer schon mal von ihrer freundin gehört. ich auch schon des öfteren. vielleicht ist es aber gar kein manko, sondern halt einfach die natur des männlichen. wie du sagst, und wie ich auch denke, kann es sehr nützlich sein die dinge rational zu betrachten. ich meine, wer nur emotional denkt gerät schnell auch in verfahrene situatonen. und wenn es ums nackte überleben geht, dann schaden emotionen sogar. hier liegt wohl der grund. die uralten reste unseres erbes. beide hatten ihre aufgabe. frauen haben die gruppe und ihren zusammenhalt gestärkt, kinder aufgezogen und dabei emotion gelernt. nützlich war hier einfühlungsvermögen und soziale kompetenz. männer sind durch die sümpfe gezogen und haben sich gefahren ausgesetzt um das überleben der gruppe materiell zu sichern. hier war emotion hinderlich. nützlich war eher logik, orientierungssinn und so. heutzutage ist die welt anders. die geschlechter gleichen sich an. deswegen wohl auch der konflikt. aber, ich kann nichts an meinem erbe ändern. also wenn mir meine freundin wieder mal meine natur zum vorwurf macht, dann kann ich ihr nur entgegnen nicht gegen meine natur handeln zu können. im übrigen verlange ich ja auch nicht allzu oft von ihr weniger emotional zu sein. nicht ohne grund ist autismus männlich und hysterie weiblich. manche sagen autismus wäre sogar nur einfach eine besonders starke ausprägung des männlichen prinzips. von daher mache ich mir jetzt mit 37 weniger als früher den kopf darum, ob etwas nicht stimmt wenn männer so wenig weinen. im gegenteil: ich weiß ja warum und beide haben ihre vor- und nachteile. zusammen sind sie halt immer noch das perfekte team.


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.055 sek.