Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Glaubt ihr, dass die Erfahrung der Todesnähe (Lebensgefahr durch Krankheit, Unfall, etc) das persönliche Zeitempfinden verändert? Eigenwerk
von sister aus der Kategorie Umfrage - Sein, Persönliche Fragen

Standard-Verzeichnis
Primärverzeichnis von sister
Erstellt:    12.10.2007 16:03
Geändert: 12.10.2007 16:05
1163 Lesungen, 0.0KB
Ja, habe es selbst erlebt und meine Zeit ist mir seither viel kostbarer.
                   4 (18.2%) 1 (25%) 3 (75%)
Ja, aber mein Zeitgefühl war nur für eine kurze Dauer verändert.
                   4 (18.2%) 2 (50%) 2 (50%)
Nein, war schon in Lebensgefahr, aber das hat mein Zeitgefühl nicht beeinflußt.
               3 (13.6%) 3 (100%) (0%)
Hatte noch kein Erlebnis dieser Art.
                                                   11 (50.0%) 6 (55%) 5 (45%)
å: 22 Stimmen
  - davon von registrierten Mitgliedern: 22 (100.0%)
  - davon von anonymen Besuchern: 0 (0.0%)

Letzte Stimme: 18.05.2010 21:36


Sie müssen sich einloggen um an dieser Umfrage teilzunehmen. Falls Sie noch nicht registriert sind, benutzen Sie bitte die Registrierungsbox unten auf dieser Seite. IRCLOVE ist vollkommen kostenlos und werbefrei.

Dieses Medium ist zur Bewertung freigegeben. Die durchschnittliche Bewertung: 7.3750 (8).
Registrieren Sie sich und bewerten Sie diesen Inhalt!
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Denker            
Sphaere am 12.10.2007 16:21 (Kommentar)    8  
Sphaere
Ja, das glaube ich. Ein Freund hatte Hautkrebs, hat dagegen angekämpft und sich bewußt gemacht, daß Leben schön ist. Jeder neue Tag ist ein neuhinzugewonnener, den es zu leben lohnt. Er lebt die Zeit bewußt aus, mit seinen Für und Wider - mit einer besonderen Sichtweise, die er gerne weiter gibt. Ganz wunderbar!
Denker            
Sphaere am 24.10.2007 11:30 (Ergaenzung)    8  
Sphaere
"Um das Leben ganz zu lieben, dazu muß man auch seine andere Seite, den Tod, umfassen und begreifen."
Text aus der Ausstellung "Leben? oder Theater?" - Charlotte Salomon, des Jüdischen Museum`s.
Die junge Künstlerin war 21jährig, im 4.Monat Schwanger, in Ausschwitz umgebracht worden.


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0571 sek.