Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Die Zeit Fremdwerk
von Blauerozean aus der Kategorie Geschichte - Nachdenkliches, Ernstes

Geschichten
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    04.08.2004 00:00
Geändert: 04.06.2005 16:43
1874 Lesungen, 2.1KB


Eine Geschichte erzählt von einem kleinen Jungen, der zu seinem Geburtstag eine Armbanduhr aus Pappe mit aufgemalten Zeigern und Ziffernblatt und einem schwarzen Samtband geschenkt bekam. Er liebte sie über alles, bis zu jenem Augenblick, an dem ein älteres Mädchen aus der Nachbarschaft anfing, sich über seine Uhr lustig zu machen. "Das ist ja gar keine richtige Uhr. Die Zeiger stehen immerzu auf fünf Minuten nach drei. Stell deine Uhr dochmal richtig", stichelte sie in einem fort. Der Junge wurde darüber sehr traurig. Sein Vater hatte das Gespräch mit angehört und versuchte ihn zu trösten. "Weißt du", sagte er, "es gibt zwei Arten von Uhren. Die einen sind die wunderbaren und die anderen die schrecklichen. Deine Uhr gehört glücklicherweise zu den wunderbaren. Sie zeigt immer fünf Minuten nach drei. Das ist die beste Zeit am Tag. Dann ist die Schule vorbei, die Hausaufgaben sind erledigt und der Nachmittag mit Spielen und Abenteuern liegt vor dir. Es ist die Zeit der Freiheit und des Glücks. Was willst du mehr? Die anderen Uhren dagegen sind richtige Tyrannen. Sie kennen kein Erbarmen mit den Menschen. Gnadenlos zwingen sie ihnen ihren Willen auf. Seit es diese schrecklichen Uhren gibt, ist der ganze Tag minutiös verplant. Sei froh, dass du keine von den schrecklichen Uhren besitzt. Alle Menschen wären glücklicher, wenn es nur solche Uhren gäbe wie deine."
Manchmal wünschen auch wir uns eine von diesen wunderbaren Uhren zu besitzen. Wir träumen davon, die Zeit anhalten und allen Stress und alle Hektik ablegen zu können und zur Ruhe zu kommen. Gern würden wir noch so manche kostbaren Augenblicke, wertvolle Begegnungen und Erlebnisse festhalten. Doch die Zeit läuft weiter und oftmals läuft sie uns davon. Sie treibt uns von Termin zu Termin. Sie setzt uns unter Druck, so dass wir nervös und ungeduldig werden. Wie sehr sie uns im Griff hat, merken wir meist erst dann, wenn wir krank werden. Dann haben wir plötzlich unendlich viel Zeit. Zeit, die uns einerseits beunruhigt, weil wir mit so viel freier Zeit nicht umzugehen wissen, die aber auch heilsam sein kann, wenn wir sie sinnvoll nützen.
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Denker            
schoppel am 09.08.2006 11:39 (Kommentar)    7  
schoppel
„Die Zeit“ die Schuld zu geben, an Stress und Hektik ist, nach Meinung, nicht richtig. Die Zeit war vor uns da und den dazugehörigen Syndromen. Es liegt doch eher an dieser Gesellschaft und an uns selbst die Krank machen. Es liegt an jeden wie er mit dieser Gesellschaft zu Recht kommt und sich einbinden und beeinflussen läst. Denn selbst, wenn ich die Zeit anhalten könnte, würde sich nichts ändern, denn das währe dann der zustand des nicht Daseins. Man sollte eher sagen: „ nähme dir einfach die Zeit für DICH selbst „ Um Stress und Hektik abzulegen, trenne wichtiges von unwichtigen. Der größte Stress ist durch das Kapital gesteuert und wer davon etwas abläst lebt zwar kein leben mehr im so genanten Wohlstand aber in Zufriedenheit und im Fluss der Zeit. Denn ein kleines Kind kennt kein Geld, kein durch den Kalender gemachter Stress, es kennt nur das JETZT und das ist was wir in der Erziehung und durch das eigentliche Problem der Gesellschaft nicht mehr haben. Wir haben uns mit GESTERN, HEUTE und MORGEN zu beschäftigen, aber das wichtigste, das JETZT ist verloren gegangen. Also suche es und finde es und du wirst sehen du hast Zeit.


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0474 sek.