Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Alles Zufall? Eigenwerk
von siba aus der Kategorie Freier Text - Glaube, Religion

Besondere Auszeichnung: Herzpunkt - Hier klicken um die Liste der Herzpunkte zu sehen
Meine Gedanken
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    07.10.2007 16:13
Geändert: 07.10.2007 16:25
1608 Lesungen, 3.3KB

Eines steht für mich fest. Obwohl es viele Aussagen darüber gibt, wie das Leben entstanden ist, (Louis Pasteur sagte z.b. in dem Buch „Cosmos“, dass aus unbelebter Materie, keine belebte Materie entstehen kann.), bleibt es letztlich eine Glaubenssache.

Worüber ich nachdachte (nachdenke)

Die vielen rechts- und linksdrehenden Aminosäuren. Viele Kombinationen sind möglich – und doch sind genau die Kombinationen vorfindbar, die das Leben, so wie es ist, ermöglichen.

Ich habe mal gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass diese Kombinationen des Bauplanes Leben, genau so entstehen konnten, eine wissenschaftliche Wahrscheinlichkeitszahl hat, die selbiges ausschliesst. Also so unwahrscheinlich, dass selbst wissenschaftlich nicht mehr von einer Wahrscheinlichkeit, sondern einer Unmöglichkeit, gesprochen werden müsste.

Warum ist alles so präzise? Wer war zuerst da? Wie konnten Symbiosen entstehen? Warum gibt es nur den Menschen mit der Fülle der Sinne und der Möglichkeit seine Welt zu erklären (zu versuchen) und über sie zu herrschen. (vieles zum Schaden, leider) Woher kommt Nächstenliebe? Die Fähigkeit zu ungerechtem und gerechtem Handeln? Zu Lieben oder zu hassen? Wenn ich das Meisterwerk Mensch betrachte, seine Fähigkeiten, das Zusammenspiel unserer Gliedmassen. (schon alleine unsere Hände) oder das Gehirn.

Warum kam noch kein Maulwurf darauf, sich eine Brille zu machen? Warum ist die Sonne, genau so weit weg, wie sie es ist und ermöglicht uns dadurch das Leben? Nicht zu nah (zu heiß) nicht zu weit (zu kalt). Warum gibt es Nord- und Südpol und warum können wir anhand dieser Tatsache und anhand der Sterne navigieren? Warum ist die Erdanziehungskraft genau so, wie sie ist? Nicht mehr und nicht weniger? Und und und…alles funktioniert nur deshalb im „Grossen Ganzen“ so, weil es genau so ist, wie es ist, und nicht anders. Kein Raum für Zufall (meiner Meinung nach).

Genug jetzt… :-)

Molekularbiologe, Francis Collins: „Wenn ich am menschlichen Genom etwas Neues entdecke, dann empfinde ich Ehrfurcht vor dem Geheimnis des Lebens, und ich denke bei mir: ‚Sagenhaft! Und das hat vor mir nur Gott gewusst.‘ Dieses herrliche, äußerst ergreifende Gefühl verhilft mir zu größerer Wertschätzung für Gott und macht die Wissenschaft für mich noch lohnender.“

Biochemiker, Bob Hosken, „ Diese Zusammenhänge zeigen mir, dass jedes Tier in seiner Art einzigartig geschaffen wurde, um in seine spezielle Umgebung hinein zu passen. Ich kann nicht anders, als die Komplexität der Schöpfung einem Schöpfer, statt einer zufälligen Evolutionskraft zuzuschreiben

Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:


Kritiker            
perludens am 16.10.2007 15:51 (Kommentar)    9  
perludens
Und wenn es doch keinen Schöpfer gibt, so bleibt doch das Staunen und die Ehrfurcht vor dem Sein, wie es ist, und die Aufgabe, es in dem Gleichgewicht zu bewahren, wie es für uns (alle Lebewesen! nicht nur der Mensch) gut ist.
Kritiker            
miekla am 30.06.2008 14:59 (Kommentar)    6  
miekla
Die angeblich so realistischen Wissenschaftsgläubigen und Anhänger der Deszendenz-Theorie, vergessen regelmässig, dass sich ihr (teilweise geradezu verborter) Wissenschaftsglaube in keiner Weise von einem religiösen Glauben unterscheidet. Zumindest solange, bis SIE ALLE wissenschaftlichen Behauptungen und angeblichen Erkenntnisse, samt und sonders selbst und in Persona überprüft haben. Das Lottospiel mit seinen läppischen 14 Millionen Möglichkeiten ist übrigens auch kein gutes Beispiel, weil die Deszendenz-Theorie ja eigentlich im Umkehrschluss in etwa behauptet: Wenn man eine Schreibmaschine nur lange genug in einem Schimpansenkäfig belässt, werden die Primaten damit durch Zufall, irgendwann, etwas von shakespareänlicher Qualität zu Stande bringen!
Und obwohl der Allgemeinheit oft nur die Urknalltheorie zum Entstehen des Universums geläufig ist, gibt es derzeit noch 7 (SIEBEN)andere Theorien hierzu.

Als das japanische Fernsehn die massgeblichen Vertreter "Aller" 8 (Acht) Theorien zur Entstehung des Universums, für ihre mehrteilige Sendung: "Barfuss durchs Universum" nachhaltig befragen ließ, kamen alle samt und sonders irgendwann an einen sogenannten "Erkenntnishorizont" an dem sie um überhaupt noch weiter argumentieren zu können, (alle)nur noch mit der Exsistenz einer sogenannten "Höheren-Externen-Intelligenz" zu argumentieren in der Lage waren!

Denker            
gaertner am 10.06.2009 14:26 (Kommentar)    3  
gaertner
Schon Nietzsche wuste schon, das schon in der Forderung "dahinter zu blicken" beinahe eine Boshaftigkeit steckt. Welche Langeweile .... alles vollständig zu kennen" ... und folgt man Hans Peter Dürr (u.a. Träger des alternativen Nobelpreises) gelangt man zu der Erkenntnis, dass gerade die "Verbundenheit von Wissenschaft und Religion .... zu neuen Wegen der Orientierung führen kann", und weiter: "nicht nur die Religionen, sondern auch die Wissenscahften müssen bescheiden zur Kenntnis nehmen, dass sie die EIGENTLICHE Wirklichkeit im Untergrund nicht angemessen beschreiben, sondern nur mit Hilfe von Gleichnissen deuten können". (siehe: Auch die Wissenschaft spricht nur in Gleichnissen; Hans Peter Dürr, Herder Verlag).
Somit scheint mir bei aller Freude an der heutigen Wissenschaftlichkeit vor allem Erfurcht, Respekt und ein wenig Demut angemessen.


Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0507 sek.