Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Büttenrede ... oder ein Stück aus dem Leben des Gärtners Eigenwerk
von gaertner aus der Kategorie Gedicht - Gefühle, Liebe

Besondere Auszeichnung: Herzpunkt - Hier klicken um die Liste der Herzpunkte zu sehen
Mein Ordner
Keine Ordnerbeschreibung vorhanden.
Erstellt:    07.09.2007 12:57
Geändert: 09.06.2009 19:40
2338 Lesungen, 2.5KB

Ein Stück aus dem Leben des Gärtners

(oder wenn Gärtner dichten, … die sind ja nicht dicht… ist ne Büttenrede an die Liebe geworden, - aber ich hab keinen der sich damit auskennt… trotzdem ein Teil von mir. Mit viel

Ha Ha - HI HI - höhö;-))

War glücklich und zufrieden, allein, die Blumen gepflegt,

ich spürte, es fehlte was, Freude, Freizeit, richtig Spaß?

dann habe ich DICH getroffen, hab mich verliebt,

mit DIR dann, es fehlte nichts, Freude, Freizeit, RICHTIG Spaß!



War glücklich und zufrieden, habe mit DIR dann gelebt,

Aus Dir dann - Freude, Freizeit, richtig Spaß

habe ich DICH verloren, hab mich „end-liebt“,

mit DIR , AUS DIR dann keine Freude, zwar viel Freizeit, aber keinen Spaß

WURD unglücklich und unzufrieden, es folgte Krieg, dann getrennt,

haben uns geschlagen, betrogen, wie die Wahnsinnigen verletzt.

WIR!! Haben UNS verloren, UNS selbst verpennt,

Nun, … Du hast Deine Unabhängigkeit,

so, wie Du es willst, … neuer Partner,

ist DEIN Herz jetzt frei? … (Oder ist es noch immer besetzt?)



Sven heißt er, für ihn wurd ich verhau’n

Ihm schenktest Du Dein ganzes Vertrau’n

Was hab ich geheult, eine ganze Talsperre voll

Heut weiß ich, Du hast es richtig gemacht, TOLL.



Wieder glücklich und zufrieden, der Krieg ist vorbei, genieße die Blumen wieder, lebe allein,

Denke nach, reflektiere, Erkenntnis aber auch Freude,Freizeit, richtig Spaß

Verbunden fühl ich mich immer noch, und manchmal ganz klein (vor mir selbst, und der Welt)

die Wunden bedeckt, eine Narbe – aus Gras



Wu warst Prinzessin, WIR wissen’s genau,

Geliebt, aber auch geschlagen, getreten, verhau’n

Du, ein Teil von mir, bist mir so ähnlich, mein Schatz,

… ich liebe Dich - drum laß ich dich gehen.

Ich liebe Dich - laß Dich nicht allein im Regen steh’n.



Wie die Königskinder, kamen wir nicht zusammen, getrennt ist’s besser ….

In Verbundenheit, Meine Seelenverwandte, ich liefre Dich nie wieder an’s Messer.



Ich rufe Dir zu, „Ich liebe Dich wie am ersten Tag“, wie vorüber 30 Jahr’n.

Nun bist Du unabhängig…. und nach der Scheidung werden wir (NOCH) mehr über unsere wirkliche Liebe erfahr’n.

­­­­­­­­­­­­­
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0476 sek.