Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Vendetta Eigenwerk
von ads aus der Kategorie Gedanke - Persönliches

Geschriebenes
Hier sind meine Persönlichen Texte. Sie bestehen auf einem Copyright, darum bitte ich mich vorher zu fragen wenn ihr diese ausstellen möchtet, ansonsten werde ich es Strafrechtlich verfolgen lassen.
Erstellt:    07.05.2007 11:35
Geändert: 11.05.2007 13:52
1556 Lesungen, 3.2KB

Sie
zieht ihre Blutspuren wie durch dichten Schnee. Geadnken schwirren
ihr durch den Kopf, tausend gedanken an Ihn.Wut, Liebe,
Trauer.. alles hat keinen Sinn für sie. Zieht weiter durchs
Land und sucht Sie. Jeden der ihn leid getan hat.
Ihre Blutrache wir grauenvoll und nie vergessen. Jeder
wird es büßen. Denkt an ihre schönen Zeiten voller Glück
und trauter zweisamkeit. Doch was ist passiert? Er hat eine
Mauer vor sich gebaut und lässt sie nichtmehr in seine Welt.
Wer hat ihm das angetan? Sie wird alle finden und sie von
innen hinaus zerstören. Eine Träne voller Hass gleitet ihre Wangen
bis zum Mund.Kampfschrei erfüllt ihr Herz. Es ist ihr Liebster,
ihr ein und alles. Sie würde alles für ihn geben, wenns sein muss
auch ihr Leben.Regen prasselt an ihrem Körper ab. Die Nacht
wird hart und der Tag wird lang. Wie ein Schleier legt sich das Gefühl
der Einsamkeit über sie und betrübt für kurze Augenblicke
all ihre Gedanken.Gab sie sich, ihm doch einstmal voll und ganz
seinem Herz hin. Alles umsonst? Nein sie gibt ihn nicht auf,
die Liebe ist alles was sie noch hat. Muss um ihn kämpfen denn sonst
fällt sie in die Leere der Einsamkeit. Jeder Schmerz geht mal vorbei,
doch sie sollen ewig Schmerz fühlen müssen. Sie wird ihn rächen...


Er

Er ist im inneren als Kind in sich zusammen gekehrt. Wo ist sie? Ich brauche sie gerade.
Er will ihr nichts erklären nur ihre Nähe spühren. Will das es ihr gut geht. Er schaut sich langsam
in seinem Kopf um und versucht sich ein Bild zu machen wie es weitergeht. Rote Tränen
gleiten über seinen Arm, beinhalten Schmerz und tiefe Trauer. Jeder schnitt eine weitere Erlösung.
Sie darf nichts wissen, darf nicht sehen wie schwach er ist. Gibt es eine Lösung oder ist es ein ungeschriebenes
Gesetz? Er zittert und starrt leer in die Nacht. Er hat ihr sein Herz geschenkt und sie war immer für ihn da -
er darf sie nicht entäuschen. Sein Herz schreit nach ihr.. dieser Schmerz. Immer tiefer dringt es in seine Seele.
Tropfen für Tropfen dringt der Schmerz aus seinem Körper. was ist
das für eine Welt diec einen so verletzt? seine Verzweiflung bringt
ihn um den Verstand. Kann nie wieder ohne Sie. Sie spührt es das weiss er,
doch kommen keine Worte über seine Lippen. Will wieder ihren weichen Körper
spühren, ihre Küsse. Er will sie wieder beschützen können. Doch
momentan ist es ihm unmöglich all dies zu tun.

Es

Es ist der Gedanke, dem anderen könnte es nicht gut gehen.
Die Sorge um den Verlust der geliebten Person. Es ist das Gefühl
man könnte alles schaffen solang man nur mit seinem Schatz zusammen ist.
Die Trauer, wenn Ferne dazwischen liegt. Es ist die Leidenschaft, die das
gegenseitige Verlangen weckt. Man weiss er ist nicht da und doch
spührt man ihn. Es ist die Verzweiflung wenn mann nichtmehr weiter weiss und
doch ist der andere da. Es ist die Wut wenn man weiss das man etwas falsch
gemacht hat und ihm wehgetan hat. Es ist der Hass, gegen Die, die den Partner
verletzen. Es ist das Vertrauen, dasman hat, auch wenn es anders sein könnte.
Es ist die Rache gegen jeden seiner Feinde, die Blutrache mit der man seinen
Schatz schützt. Es ist die Liebe. Liebe die mehr als nur Worte ist, Liebe die
Zwei Leben ineinander schweisst.

Dieses Medium ist zur Bewertung freigegeben. Die durchschnittliche Bewertung: 6.6667 (3).
Registrieren Sie sich und bewerten Sie diesen Inhalt!
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0392 sek.