Über IRCLOVE Persönlichkeiten Copyright-Informationen anzeigen Bibliothek des Autors anzeigen Nachricht an Autor schreiben


Und fernsehen ist am schönsten...... Eigenwerk
von zimbal aus der Kategorie Freier Text - Leben

Besondere Auszeichnung: Herzpunkt - Hier klicken um die Liste der Herzpunkte zu sehen
ascii
language is a virus from outer space. (laurie anderson)
Erstellt:    07.02.2004 00:00
Geändert: 23.09.2006 23:02
2163 Lesungen, 4.2KB



hallo mädels,

bestimmt habt ihr euch schon mal gefragt, wieso der kerl an eurer seite so ist wie er halt ist. im ernst, die kerle fragen sich das auch. noch viel mehr fragen sie sich natürlich wieso die mädels so komisch sind. allerdings machen sie sich nicht die hoffnung dahinter zu kommen. eher kommt da irgendwann die einsicht, dass die mädels sich sogar selbst zu schwierig sind und vielleicht deswegen auch so nah am wasser.
tja, ein thema über das jeder schon mal philosophiert. nicht wahr?
ich wills mal von einer sozio-biologischen warte aus versuchen.
also, was will das leben - mädels und kerle. natürlich weiterleben, vermehren, verändern und verbessern, überleben. dazu bedient es sich der gene. wie verhält es sich mit den 'genetischen' aufgaben der mädels und der kerle in diesem ewigen zyklus? die mädels bewahren das neue leben so lange, wie es sich nicht selber schützen und am leben halten kann. die kerle übertragen die halben gene und helfen den mädels ein bißchen. ich glaube es gibt nur ein wesen, wo der kerl die brut austrägt und das ist das seepferdchen. zugegebenermaßen eh schon ein komisch ding das seepferdchen.
aber ich wollt nicht abschweifen. also, der sinn des kerls ist es einen halben bauplan abzugeben und später etwas beim einrichten zu helfen. es gibt auch teile der dns, die ausschließlich von mädels weitergegeben werden. immerhin bestimmt der kerl das geschlecht. trotzdem insgesamt nicht wirklich viel oder? dagegen die mädels, ohne sie wäre alles umsonst es gäbe kein neues leben mehr. welch großartige leistung, im eigenen körper neues leben entstehen zu lassen. ganz ehrlich, aus der sicht eines kerls, das bewunder ich, es ist ein mysterium für mich und ich bin eifersüchtig auf diese erfahrung. ich glaube auch dass jeder kerl das ist und sich seiner eigenen mickrigen rolle dabei bewußt wird. die einen reagieren dann trotzig und zornig und überspielen die eigene unzulänglichkeit mit machtstreben und dominanz gegenüber mädels. die anderen sagen sich, so bin ich, ich kann nicht anders, nehmen ihres an und denken sich 'ein glück machts wenigstens spaß'. ihre aufgabe, die weitergabe von genen, versuchen sie jedenfalls mit eifer und hartnäckigkeit zu erfüllen. oder mädels, was machen jungs am liebsten?
wundert euch also nicht über die kerle. die sind in wahrheit viel zu einfach für euch mädels. aber sie haben euch diese einfachheit auch voraus. ihr könnt nicht einfach. deswegen könnt ihr auch keinen bremszug wechseln sondern fahrt eher zwei jahre ohne bremse fahrrad. es gibt allerdings einige listige unter euch, die sehr wohl den zug wechseln könnten, allerdings dass dann doch lieber die kerle machen lassen und dabei zwei fliegen mit einer klappe schlagen. zum einen ist natürlich der zug gewechselt ohne groß arbeit gehabt zu haben, zum anderen ist der kerl zufrieden weil er sich nützlich vorkommt und denkt bei euch punkte gemacht zu haben. ganz schön um die ecke gedacht, höhere diplomatie, nicht uneigennützig und beide glücklich. diese 'listigen' mädels scheitern aber spätestens bei der korrekten einstellung einer gangschaltung. von ganz wenigen ausnahmen abgesehen. schon mal was von oberem und unterem begrenzer gehört? war ne rhetorische frage.
ja ehrlich, es macht einen kerl glücklich wenn er nützlich ist, bedenkt dass er sonst nicht viel hat wofür er da ist. darum machen kerle auch so viel - aus verzweiflung. sie erfinden nützliches und unnützes. andere schaffen großartige musik, literatur und kunst. manche verzweifeln am sinnfinden und reagieren mit abwehr und aggression. sie verbauen sich dabei den zugang zu sich selbst.
natürlich sind mädels mindestens genauso kreativ und begabt, scheinen aber weniger motivation zu haben eigenes in die welt zu setzen.
diese relative sinnlosigkeit läßt die kerle übrigens auch zu dem schluß kommen ansonsten nach möglichkeit die füße hochzulegen. nur konsequent oder? also nicht böse sein wenn der kerl mal wieder nur zwischen erstem, zweiten und privat-tv entscheiden mag und heut nicht unbedingt etwas besonderes erleben muß. schließlich seid ihr das einzige wirklich besondere und faszinierende im leben eines kerls und kerle sind glücklich wenn sie euch glücklich machen können (und fernsehn ist am schönsten mit euch zusammen).

Dieses Medium ist zur Bewertung freigegeben. Die durchschnittliche Bewertung: 8.1250 (8).
Registrieren Sie sich und bewerten Sie diesen Inhalt!
Anmelden, eigene Werke veröffentlichen und Teil der Autorengemeinschaft werden - 100% kostenfrei (Infos)
Username: Passwort: EMail:




Neuen Kommentar oder Ergänzung schreiben
Überschrift Kommentar Ergänzung

Ich habe die Richtlinen zum Schreiben von Kommentaren, gelesen und verstanden. Ich habe sie bei meinem/r Kommentar/Ergänzung beachtet.


Rechtliche Hinweise: Der/die Autor/in hat mit dem Einstellen dieses Inhaltes IRCLOVE von jeder Art von Einwendungen und Einsprüchen seitens Dritter freigestellt. Sollte hier Ihrer Meinung nach das gültige deutsche Recht in irgendeiner Weise verletzt werden, wenden Sie sich bitte vorrangig an den Verfasser. Informieren Sie uns bitte gleichzeitig per Mail an service@irclove.de.
Verarbeitungszeit: 0.0449 sek.